Abrechnung

So individuell wie jeder Fall:
unsere Abrechnungsoptionen.

Bei der Abrechnung unserer Leistungen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Welche angewandt wird, entscheiden wir individuell in enger Absprache mit Ihnen in unserem ersten Beratungsgespräch.

Abrechnung auf Basis der gesetzlichen Gebühren.

Sofern zwischen Rechtsanwalt für Arbeitsrecht und Mandant keine schriftliche Vergütungsvereinbarung getroffen wird, erfolgt die Abrechnung des Honorars nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG). Die Höhe der Kosten hängt vom Streitwert und von der genauen Tätigkeit des Anwalts ab. Einzelne Gebühren entstehen insbesondere in folgenden Fällen:

Beratungen

Außergerichtliche Vertretungen

Gerichtliche Vertretungen

Abrechnung auf Basis einer Vergütungsvereinbarung.

Eine Vergütungsvereinbarung wird üblicherweise auf Basis eines Zeithonorars getroffen. In diesem Fall berechnen wir einen mit Ihnen individuell festgelegten Stundensatz pro geleistete Anwaltsstunde. Sie erhalten von uns eine detaillierte Zeiterfassung sowie gegebenenfalls Abschlagsrechnungen, aus denen hervorgeht, wann wir welche Leistung erbracht haben.

Menü